Tennis Club Rot-Weiss Cham

5. Spieltag: TC Hohenbogen 1:5

Immer besser kommt die dritte Herrenmannschaft von Rot-Weiß Cham ins Spiel. Beim Tabellenführer Hohenbogen-Vordermais wurde zwar erwartungsgemäß mit 1:5verloren, aber es wäre leicht ein Unentschieden drin gewesen. Doch Thomas Haimerl ging nach bravourösem zweiten Satz im Matchtiebreak „die Luft“ aus und es gelang ihm nicht ein Punkt. Keine Chance hatte Kapitän Christian Kroll an zwei gegen Christian Mühlbauer. Vom Pech verfolgt war Christoph Ferstl an drei gegen Michael Kopp. Er verlor den ersten Satz knapp, um den zweiten mit 6:4 zu gewinnen. Im Matchtiebreak wog das Spiel hin und her. Doch das bessere Ende hatte der Vordermaiser mit 11:9 für sich. Eine sehr starke Leistung bot Christian de Marche an vier gegen Josef Beneda. Er fertigte den tschechischen Gastspieler in beiden Sätzen mit 6:1 ab.

In den Doppel war das Glück erneut nicht auf Chamer Seite. Denn das Einserdoppel ging im Matchtiebreak mit 9:11 verloren. Kroll/Ferstl hätten im Zweierdoppel bei Reduzierung der Fehlerquelle ebenfalls punkten können. Insgesamt lässt die gezeigte Leistung aber für das abschließende Derby in Katzbach gegen den TC Silberberg am kommenden Sonntag hoffen.

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login