Tennis Club Rot-Weiss Cham

7. Spieltag: TC Maxhütte 4:5

Der Negativtrend der zweiten Mannschaft des TC Rot-Weiß Cham hat sich auch im letzten Punktspiel der Saison fortgesetzt. Beim TC Maxhütte musste das Team um Kapitän Fabian Bräu erneut eine 4:5 Niederlage einstecken, die nur deshalb nicht weh tut, weil der Konkurrent um den Klassenerhalt, die SpVgg Bruck, in Nittendorf eine 9:0 Packung bekam. Mit nur zwei Siegen und nur aufgrund der besseren Matchpuntkbilanz gegenüber Bruck bleibt damit die Chamer Tennisreserve in der Bezirksklasse 1.

Tobias Wanninger begann an Position eins gegen Maximilian Korn sehr stark und holte den ersten Satz mit 6:2. Doch der 21-jährige Korn spielte im zweiten Satz sein bestes Tennis und gewann mit 6:3. Auch im Matchtiebreak hielt das Hoch des Maxhütter Einsers an und er gewann klar.

Nicht in Form ist seit Wochen Adrian Paul. Er konnte auch gegen Frank Böhm an Position zwei nicht punkten. Dagegen war Mannschaftsführer Fabian Bräu erneut gut drauf und sehr motiviert, und holte gegen Andreas Freundl einen sicheren Sieg.

Die Tragik dieses Medenspiels spiegelt sich in der Person von Marco Rieger wider. Der Herren 40-Akteur, der in dieser Saison schon zum vierten Mal bei der Zweiten ausgeholfen hat, wollte endlich seinen ersten Sieg einfahren und so zum Klassenerhalt beitragen. Doch Rieger musste bei eigener 3:2 Führung im ersten Satz wegen Verletzung aufgeben.

Zum Glück konnte Günter Lemberger sein Einzel an fünf souverän in zwei Sätzen gewinnen. Ebenfalls seit Wochen nicht in Form zeigt sich Stephan Bach. Auch in Maxhütte konnte er an Position sechs nicht punkten. Somit konnte Bach in dieser Saison nur ein Einzel gewinnen, was für den früheren Mannschaftsführer von Rot-Weiß II sehr ungewöhnlich ist.

Maxhütte führte also nach den Einzeln bereits 4:2. Die Gastgeber brauchten im Gegensatz zu Cham unbedingt den Sieg, um nicht abzusteigen, weil sie das schlechteste Matchpunktverhältnis aller gefährdeten Mannschaften hatten. Da zudem Marco Rieger verletzt war, wurden die Doppel nicht mehr gespielt und man einigte sich auf ein 5:4 für die Gastgeber. Dieses Resultat belässt beide Teams in der Bezirksklasse 1, so dass es in der kommenden Saison ein Wiedersehen in Cham gibt.

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login