Tennis Club Rot-Weiss Cham

1. Spieltag: Kareth-Lappersdorf 2:4

Gleich am ersten Spieltag bekamen es die Senioren des TC Rot-Weiß Cham mit dem Meisterschaftsfavoriten TSV Kareth-Lappersdorf zu tun. Die Gäste kamen auch mit einer Top-Aufstellung und hatten sogar den aktuellen tschechischen Meister bei den Herren 70, Dalibor Spacek, in ihren Reihen. Dennoch boten die Rot-Weiß Senioren bei ihrem Landesliga-Debüt eine gute Leistung.


Georg Bösl zeigte sich in blendender
Verfassung, gewann das Spitzeneinzel gegen den drei Leistungsklassen besser eingestuften Kurt Moczko 6:3 und 6:0. In Bestform präsentierte sich Mannschaftsführer Max Strasser gegen Georg Hof, der mit Leistungsklasse 10 als klarer Favorit in dieses Match ging. Doch Strasser erwischte einen „Sahnetag“, führte im ersten Satz schnell mit 5:2, benötigte aber dann doch noch das Tiebreak (7:5) zum Satzgewinn. Im zweiten Satz mobilisierte der Mainburger Tennislehrer all seine Kräfte und konnte mit seiner scharf geschlagenen Rückhand immer wieder punkten. Die Partie wog hin und her, kein Akteur konnte eine klare Führung herausspielen,

und so ging es erneut in den Tiebreak wo Strasser beim Stande von 6:5 sogar einen Matchball hatte,

den Hof aber mit einem Netzkantenball abwehrte, um danach mit 7:9 zu gewinnen. Ergo musste der

Match-Tiebreak entscheiden. Hier landete Strasser letztendlich mit 10:7 den sensationellen Sieg gegen den um sechs (!) Leistungsklassen besser eingestuften Hof.

Keine Chance hatte Norbert Vogl im dritten Einzel gegen Dalibor Spacek. Franz Mühlbauer kam an vier gegen Peter Kraus erst spät in seinen gewohnten Rhythmus und verlor den zweiten Satz nur knapp im Tiebreak.

 

In den Doppeln war für die Rot-Weiß-Senioren maximal ein Sieg drin, da Max Strasser mit muskulären Problemen nach seinem kräftezehrenden Einzel auflief und nach einer halben Stunde Spielzeit aufgeben musste. Georg Bösl und

Franz Mühlbauer hatten gegen Kraus/Stich nur im zweiten Satz die Chance auf einen Punktgewinn, doch die Karether zeigten sich zu sicher und gewannen verdient.

Die
Ergebnisse in den Einzeln:

Georg Bösl (1, LK 12) – Kurt

Moczko (1, LK 9) 6:3, 6:0; Max

Strasser (2, LK 16) – Georg Hof (2,

LK 10) 7:6, 6:7, 10:7; Norbert Vogl

(3, LK 16) – Dalibor Spacek CZE (3,

LK 11) 0:6, 2:6; Franz Mühlbauer (4,

LK 18) – Peter Kraus (7, LK 15) 3:6,

6:7. Strasser/Vogl – Moczko/Spacek

0:6, 0:2 (w.o.); Bösl/Mühlbauer –

Kraus/Stich 0:6, 4:6.

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login