Tennis Club Rot-Weiss Cham

4. Spieltag: TC Waldershof 4:5

Ein vorzeitiger sicherer weiterer Bezirksliga-Auftritt der Rot-Weiß-Damen in 2019 muss vertagt werden. Anstatt des eingeplanten Sieges gegen das Damenteam vom TC Waldershof, gab es eine unglückliche 4:5 Heim-Niederlage. Bei der weiterhin ersatzgeschwächten Truppe (die komplette Saison ohne Carolin Beck (2) und Anna Heller (5), lt. Meldeliste), fiel gegen die Waldershofer-Damen diesmal auch noch Manuela Marr (6) (Tauffeier in Wolfsburg) aus. Nachdem die Position drei nicht zu besetzen war, war schon vor dem 1. Aufschlag ein Punkt auf des Gegners Seite. Die mutige 14-jährige Ann-Christin Fundeis vom Mädchen 14-Team stellte sich dankenswerter Weise zur Verfügung (6) und das mit einer durchaus ansprechenden Vorstellung. Bereits zum dritten Male bekundete Bettina Heller Doppel-Bereitschaft und hier wiederum, zum dritten Male mit Erfolg. Nach 3:3 Einzel-Zwischenstand durch Siege von Timea Tobiasova (1), Viktoria Kuchynka (4) und Eva-Marie Zollner (5), sowie den Niederlagen von Pia Maria Heller (2) und Ann-Christin Fundeis (6), lag die Entscheidung mit beim Ausgang der Doppel-Matches. Beim Duo-Poker stellte man Timea Tobiasova mit Ann-Christin Fundeis ins Einser, deren Niederlage eigentlich als vorprogrammiert galt. Ein klarer Sieg im Zweier von Mutter und Tochter Bettina und Pia Maria Heller, welche nach 2:5 Rückstand in Durchgang eins dann 11 Gewinnspiele in Folge zum 7:5 und 6:0 Erfolg machten, bedeutete Spielausgleich von 4:4. Die endgültige Entscheidung lag somit beim Ausgang des Dreier-Duos Viktoria Kuchynka mit Eva-Marie Zollner. Man rechnete sich hier einen klaren Erfolg aus, konnten doch Viktoria und Eva-Marie ihre Einzel genau gegen die gleichen Doppelgegner in den Einzeln jeweils haushoch schlagen. Leider ging hier die Rechnung daneben. Im Match-Tiebreak des dritten Satzes hatten Kestler/Wuttke mit 10:6 Gewinn die besseren Karten auf ihrer Seite.

Bei nunmehr aktuell 4:4 Punkten und Rang vier, punktegleich mit TC Waldershof an fünf, TC Rot-Blau Regensburg III 2:4 Punkte mit einem Spiel in Rückstand an sechs, TC TuS Dachelhofen 2:6 an sieben und ASV Neustadt ebenfalls mit einem Spiel in Rückstand mit 0:6 Punkten auf Rang acht, stehen noch drei Spieltage aus. Gegen TG Neunkirchen II am Samstag 23.06. (Auswärts), TC Amberg am Schanzl II (Heim) am Samstag 07.07. und zum Saisonende bei TC Rot-Blau Regensburg III am Samstag 14.07. kann mit einem Sieg der Verbleib in der höchsten Oberpfalzliga definitiv festgemacht werden.

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login