Tennis Club Rot-Weiss Cham

Herren II - Bezirksklasse I

1. Spieltag: TC Dachelhofen 3:6

Wie wenig die „Papierform“ im Tennis wert ist, zeigte sich einmal mehr am Wochenende zum Start in die Übergangssaison. Das Herren II-Team des TC Rot-Weiß Cham reiste in der Bezirksklasse 1 zum TuS Dachelhofen, und war von den Leistungsklassen der aufgebotenen Spieler her Favorit. Um insgesamt 25 (!) Leistungsklassen differierten die LKs zugunsten der Rot-Weiß-Mannschaft. Doch am Ende siegte Dachelhofen klar mit 6:3.

Das Unglück nahm von Beginn an seinen Lauf. Christian Kierst (LK 7) hatte den starken Grundlinienschlägen von Lukas Hofmann (LK 8) nichts entgegen zu setzen und verlor beide Sätze ohne Spielgewinn. Christian Rieger (LK 7) lieferte gegen Max Hofmann (LK 11) im ersten Satz ein starkes, ausgeglichenes Match, das er im Tiebreak unglücklich mit 6:8 verlor. Im zweiten Satz traf Hofmann alles und setze sich klar durch.

In Normalform präsentierte sich Josef Wanninger (LK 9) an Position drei gegen Jochen Glamsch (LK 13). Mit druckvollen Schlägen beeindruckte der Chamer seinen Gegenüber und gewann Satz eins leicht. Im zweiten Satz bekam Wanninger mehr Gegenwehr, blieb aber cool, und gewann verdient.

Kurzen Prozess machte Karl Oberberger (LK 12) mit seinem um sechs Leistungsklassen schlechter geführten Gegner Joachim Liebl, und verpasste ihm „eine Brille“.

Marco Rieger (LK 13) hatte bei seiner Niederlage gegen Markus Weber (LK 19) Pech. Der um sechs Leistungsklassen schlechter bewertete Dachelhofener gewann Satz eins mit 6:4, Rieger schlug im zweiten mit 2:6 zurück. Im entscheidenden MTB führte Rieger mit 7:5, übersah dann aber einen Doppelfehler seines Gegners, der ihm den achten Punkt gebracht hätte. Ab diesem Zeitpunkt spielte Weber sehr konzentriert und gewann 10:8.

Genauso wenig war das Glück im letzten Einzel zwischen Damian Huf (LK 19) und Nico Dieß (LK 15) auf Chamer Seite. Nach nervösem Beginn steigerte sich Dieß und gewann Satz zwei mit 6:4. Doch im Matchtiebreak unterliefen Dieß zu viele Fehler, so dass er diesen mit 6:10 abgab.

Für den eigentlich einkalkulierten Auswärtssieg hätte RW Cham II alle drei Doppel gewinnen müssen. Sehenswerte Ballwechsel gab es im Einserdoppel. Rieger/Oberberger schlugen im zweiten Satz bei einer 5:4 Führung zum Satzgewinn auf, nutzen diese Chance aber nicht.

Der mit Beschwerden ins Spiel gegangene Christian Kierst verlor mit Nico Dieß trotz einer Steigerung im zweiten Satz das Zweierdoppel. Nur Wanninger/Rieger gewannen das Dreierdoppel im MTB und holten damit den dritten Punkt für Cham.

Die Einzelergebnisse:

Hofmann Lukas (LK8) – Kierst Christian (LK7) 6:0, 6:0

Hofmann Max (LK11) - Rieger Christian (LK7) 7:6, 6:0

Glamsch Jochen (LK13) - Wanninger Josef (LK9) 3:6, 4:6

Liebl Joachim (LK18) - Oberberger Karl (LK12) 0:6, 0:6

Weber Markus (LK19) - Rieger Marco (LK13) 6:4, 2:6, 10:8

Huf Damian (LK19) - Dieß Nico (LK15) 6:1, 4:6, 10:6

Die Doppel:

Hofmann/Hofmann - Rieger Chr./Oberberger 6:0, 7:5

Glamsch/Weber - Kierst/Dieß 6:2, 7:5

Liebl/Huf - Wanninger/Rieger Marco 1:6, 6:4, 8:10

MEHR ...
21.07.2020
Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login