Tennis Club Rot-Weiss Cham

2. Spieltag: TC Kümmersbruck 5:4

Parallel zur Ersten empfing Chams zweite Herrenmannschaft den TC Kümmersbruck. Die Amberger Vorstädter erwiesen sich als „harte Nuss“ und konnten mit etwas Glück durch zwei gewonnene Einzel im Matchtiebreak knapp mit 5:4 besiegt werden. An den vorderen beiden Positionen war gegen die Vollmer-Brüder „kein Blumentopf“ zu gewinnen. Sowohl Christian Kierst als auch Tobi Wanninger „gingen unter“.  Erfreulich dagegen die hart erkämpften Siege von Adrian Paul und Stefan Gigler jeweils im Matchtiebreak.  Günter Lemberger und Max Schröpfer hatten weniger Mühe zum Gewinn ihrer Begegnungen. Nach der 4:2 Führung wurde auch hier der Fokus auf das Dreier-Doppel gelegt. Tobi Wanninger und Max Schröpfer sind ein gut eingespieltes Doppel, und erledigten diese Pflichtaufgabe souverän.

 

Die Einzelspiele:

Kierst Christian (LK6,9) - Vollmer Noah (LK7,3) 0:6, 1:6

Wanninger Tobias (LK7,2) - Vollmer Yannick (LK10,1) 0:6, 0:6

Paul Adrian (LK7,5) 17 - Klein Michael (LK13,7) 6:3, 5:7, 10:6

Lemberger Günter (LK12,5) - Hofauer Quirin (LK13,9) 6:2, 6:2

Schröpfer Maximilian (LK12,6) - Klein Matthias (LK15,3) 6:1, 7:5

Gigler Stefan (LK17,5) - Eckelt Maximilian (LK17,5) 6:2, 6:7, 10:5

 

Die Doppel:

Kierst/Gigler                        - Vollmer/Klein Michael               2:6, 1:6

Paul/Lemberger      - Vollmer/Eckelt                  1:6, 4:6

Wanninger/Schröpfer       - Hofbauer/Klein Matth.6:2, 6:1    

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login