Tennis Club Rot-Weiss Cham

3. Spieltag: TC Maxhütte 8:1

Ohne sich voll verausgaben zu müssen, hat die erste Herrenmannschaft von Rot-Weiß Cham ihr Heimspiel gegen den TC Maxhütte gewonnen und die Tabellenführung in der Landesliga 2 untermauert. Alle Einzel waren ein „Spaziergang“ für die haushoch überlegenen Chamer Tenniscracks. Nach der 6:0 Führung wurde kein Doppel mehr gespielt, weshalb die Gäste auf diese Weise zum Ehrenpunkt kamen.

Einen nachhaltigen Eindruck hat der Auftritt von Michael Sperl im Spitzeneinzel für RW Cham hinterlassen. Das mit Leistungsklasse 1,9 geführte 21-jährige Tennistalent beeindruckte mit präzisen Vor- und Rückhandschlägen und ließ seinem Gegenüber Arvid Hengstmann nicht den Hauch einer Chance.

In aufsteigender Form präsentierten sich Lukas Artner an Position zwei und Karl Oberberger an sechs, der allerdings im ersten Satz noch Anlaufschwierigkeiten hatte. Mit sicherem, wenn auch nicht fehlerfreiem Spiel beherrschte auch Miro Stengl seinen Gegner.

Fazit: Mit dieser Mannschaft sollte RW Cham das Geschehen in der Landesliga 2 diktieren. Der ärgste Widersacher um den Titel und den damit verbundenen Wiederaufstieg in die Landesliga 1 Nordost dürfte der ASV Burglengenfeld sein, der am 3. Juli zum entscheidenden Spitzenspiel in Cham erwartet wird.

Die Ergebnisse der Einzel:

Sperl Michael (LK1,9) - Hengstmann Arvid (LK7,0) 6:0, 6:1

Artner Lukas (LK2,2) - Korn Maximilian (LK8,2) 6:2, 6:4

Vychopen Vojtech - Meyer Michael (LK12,8) 6:0, 6:0

Stengl Miroslav CZE §31.6 (LK5,0) - Böhm Bastian (LK13,1) 6:2, 6:3

Gmach Kevin (LK11,6) - Schmidbauer Daniel (w.o.) (LK13,4) 0:0, 0:0

Oberberger Karl (LK12,0) - Böhm Toni (LK15,7) 7:6, 6:1

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login