Tennis Club Rot-Weiss Cham

2. Spieltag: TC Ingolstadt 6:0

Eine Klasse sich für ist das neue Team der Chamer Senioren in der Altersklasse Herren 70. Durch den Neuzugang von Otto Seidl ist die Mannschaft all ihren Gegnern haushoch überlegen, und siegt jeweils ohne einen Verlustpunkt. Auch beim bisher verlustpunktfreien Verfolger in der Landesliga 2 Nordost, dem TC Ingolstadt, gelang am Montag ein souveräner 6:0 Sieg.

Den schwersten Gegner hatte Kapitän Georg Bösl an Position zwei. Mit Johann Siegmund bekam er einen Partner mit Regionalligaerfahrung. Doch Routinier Bösl weiß auch mit solchen Situationen umzugehen und diktierte mit platzierten Slicebällen von Beginn an das Geschehen gegen seinen fünf Jahre älteren Gegner.

Obwohl die Gastgeber ohne ihre etatmäßige Nummer drei, Klaus Bischoff antraten, sah Ferdinand Schwarzfischer im ersten Satz gegen den acht Jahre älteren Franz Geier (LK 20,1) nicht gut aus. Wie schon im ersten Punktspiel fehlte Schwarzfischer der Spielrhythmus, aber mit seinen läuferischen und kämpferischen Qualitäten konnte er den Verlust des zweiten Satzes abwehren und das Matchtiebreak für sich entscheiden.

Kein Problem hatte Franz Mühlbauer an vier mit seinem 80-jährigen Gegner Helmut Nutz. Auch in den beiden Doppeln sahen die Ingolstädter „kein Land“. Schon im nächsten Heimspiel nach der Pfingstpause können die Herren 70 durch einen Sieg über den TC Rot-Weiß Eichstätt die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga 1 perfekt machen.

Die Einzelspiele:

Ebenhöch Manfred (LK13,5) - Seidl Otto (LK7,6) 0:6, 0:6

Sigmund Johann (LK13,5) - Bösl Georg (LK10,7) 2:6, 4:6

Geier Franz (LK20,1) - Schwarzfischer Ferdinand (LK14,4) 6:3, 4:6, 7:10

Nutz Helmut (LK22,6) - Mühlbauer Franz (LK14,9) 3:6, 1:6

Die Doppel:

Ebenhöch/ Sigmund (w.o.)         - Seidl/Schwarzfischer      0:6, 0:1

Nutz/Strasser                                 - Bösl/Mühlbauer               0:6, 2:6

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login