Tennis Club Rot-Weiss Cham

3. Spieltag: TC Pliening 2:7

Dass die Regionalliga eine Nummer zu groß für die Jungsenioren des TC Rot-Weiß Cham ist, war schon vor Saisonbeginn klar. Dennoch gab es eine gewisse Hoffnung, nicht alle Begegnungen haushoch zu verlieren. Doch es deutet sich schon jetzt an, dass diese Saison als „Learning-Tour“ in die Geschichte von Rot-Weiß Cham eingehen wird . Denn auch gegen den TC Pliening, gegen den man sich vor Saisonbeginn eine Minichance ausgerechnet hatte, setzte es eine deutliche 2:7 Abfuhr.

„Pliening war sehr gut aufgestellt, an jeder Position mindestens drei Leistungsklassen besser als wir. Und es waren sehr viele Zuschauer da“, berichtet Rot-Weiß Vorsitzender Markus Weichselmann von dem Tennisausflug nach Oberbayern. Er selber musste an Position zwei gegen den Plieninger Mannschaftsführer Michael Hauser ran. „Ich konnte ihm seinen Aufschlag nicht abnehmen, bekam im ersten Satz ein und im zweiten zwei Breaks“, analysiert Weichselmann sein Match nüchtern.
 

Natürlich war es für die Rot-Weiß Jungsenioren ein großes Handicap, dass Radovan Kuchynka verletzt pausieren musste. Für ihn spielte Neuzugang Jakub Praibis an eins und machte seine Sache gegen den früheren Deutschen Meister bei den Herren 30, Christian Fuchs, sehr gut. Praibis, selber einst als ATP-Spieler unterwegs, gewann mit einer super Leistung beide Sätze sicher. Das war aber auch schon der Ehrenpunkt für die RW-Herren 40, deren Kampfgeist nicht belohnt wurde.


Denn Markus Gottwald, der Gegner von Christian Kierst, präsentierte sich extrem aufschlagstark und fertigte seinen Chamer Gegenüber rigoros ab.
Kapitän Christian Rieger opferte viele Körner gegen Stefan Baltz, hatte bei vielen Spielen über Einstand aber Pech, und verlos daher deutlich. Josef Wanninger spielte gegen die Plieninger Legende Dirk Rehberg, der Onkel von Max Rehberg, einer großen deutschen Nachwuchshoffnung, und konnte phasenweise mithalten.  Die Niederlage fiel aber sehr deutlich aus. Markus Brahmer hielt die Partie im ersten Satz bis zum 4:4 offen, dann jedoch setzte sich das druckvolle Spiel von Oliver Wagner durch und Brahmer konnte kein Spiel mehr gewinnen.


Nach den Einzeln setzte heftiges Unwetter ein, so dass man die Doppel nicht mehr spielte und sich auf ein 7:2 für Pliening einigte.


Die Ergebnisse:

Fuchs Christian (LK2,7) - Praibis, Jakub CZE (LK5,8) 3:6, 3:6

Hauser Michael (LK3,2) - Weichselman Markus (LK6,3) 6:4, 6:2

Gottwald Markus (LK3,8) - Kierst Christian (LK6,9) 6:1, 6:0

Baltz Stefan (LK3,8) - Rieger Christian (LK7,5) 6:2, 6:3

Rehberg Dirk (LK4,4) - Wanninger Josef (LK8,7) 6:1, 6:2

Wagner Oliver (LK5,3) - Brahmer Markus (LK17,9) 6:4, 6:0

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login