Tennis Club Rot-Weiss Cham

Teilnehmer vom Rot-Weiß Sommercamp begeistert!

f04dfd70-696c-4338-b434-6f394a98f2f0

Die erste Ferienwoche war für 46 Mädchen und Buben gleich eine der schönsten. Denn sie hatten beim Tenniscamp von Rot-Weiß Cham viel Spaß und vor allem viel Kontakt mit der gelben Filzkugel. Jeden Tag wurde auf der Anlage in Altenmarkt unter der Regie von acht Übungsleitern in der Zeit von 8.30 bis 13 Uhr viel geübt und trainiert. Am Donnerstag wurde nur zwei Stunden trainiert und dann ein internes Turnier in den verschiedenen Trainingsgruppen ausgetragen.

Die erfahrenen Campmacher und zugleich auch Trainer Bettina Heller und Jörg Süpfle fanden prima Unterstützung durch Pia Maria Heller, Viktoria Kuchynka, Eliska Foglova, Radovan Kuchynka, "Mopfi" Etti und Vojta Vychopen, sowohl beim Training als auch bei der Freizeitbetreuung. Dem Alter und der Spielstärke konnten verschiedene Trainingsgruppen zusammengestellt werden. Täglich wurde von 08.30 – 13.00 Uhr "gearbeitet". Neben der reinen Tennispraxis stand natürlich auch das für den Tennissport so wichtige Motorik- und Koordinationstraining auf dem Programm. Mächtig Gas gegeben, mit dann noch mehr Schweiß, wurde des öfteren bei den Fortgeschrittenen und Wettkampfspielern. Tennis in Form von Spiel und Spaß erleben und sportmotorisch verbinden, galt bereits auch für die jüngsten Kids im Alter von 5 bis 7 Jahren. Hier wurde der Umgang mit weicheren Bällen und Schläger gezeigt und erprobt. Aber nicht alles drehte sich nur um die gelbe Filzkugel. Auch außerhalb der Tenniscourts wurde mit Badminton, Fußball, Hockey, Völkerball und mehr, ein umfangreiches Freizeitprogramm geboten. Für die nötige Erfrischung und jede Menge Spaß sorgten zwischendurch "heißbegehrte" Wasserschlachten im clubeigenen Pool, sowie Trink-, Essens- und Eis- Pausen. 
 

Am vorletzten Camp-Tag durften sich die Kid`s dann unter Wettkampfbedingungen messen. Viele spannende Matches mit tollen Ballwechseln konnten bestaunt werden. In der Kleinfeldgruppe siegte Julia Bauer, bei Midcourt 1 war Paul Schiedermeier vorne, bei Midcourt 2 gewann Gero Göttlinger. Im Großfeld 1 setzte sich Kiara Kuchynka durch, im Großfeld 2 Jakob Schmidbauer. Bei den Spielen in der Gruppe Großfeld 3 lag Paul Prasch in Front, bei Großfeld 4 Johannes Hackl. Schließlich siegte Johannes Rösch in der Gruppe Großfeld 5. Ein weiteres Highlight war an diesem Tag das gemeinsame Zelten mit Lagerfeuer vor dem zu "Bettgehen", auf der Tenniswiese. Nach dem Abendessen spielten viele noch bis zum Einsetzen der Dunkelheit Tennis.
 

Am fünften Tag war dann um zwölf Uhr Ende des wieder sehr gelungenen Tenniscamps. Bei der Siegerehrung verteilten die insgesamt acht Trainer, die unter der Regie von Jörg Süpfle für den Erfolg des Tenniscamps verantwortlich zeichneten, Pokale und Urkunden an die drei Gruppenersten sowie diverse Sachpreise.

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login