Tennis Club Rot-Weiss Cham

Jahreshauptversammlung beim TC Rot-Weiß Cham

DSCN3233

Zahlreiche Mitglieder waren zur Jahresversammlung des TC Rot-Weiß Cham in das Tennisheim gekommen. Sie bekamen von Vereinsvorsitzendem Markus Weichselmann sowie den Sport- und Jugendwarten Christian Kierst und Bettina Heller durchaus positive Bilanzen präsentiert. Schatzmeister Georg Bösl berichtete von gesunden Finanzen und kündigte für das kommende Jahr Investitionen an. So soll auf dem noch nicht genutzten Freigelände zwischen der Gerätegarage und der Prälat-Wolker-Straße ein Kleinfeld-Übungsplatz für Nachwuchsspieler und eine Ballwand für Kinder entstehen.

Als erfreulich stellte Markus Weichselmann zu Beginn seines Rechenschaftsberichtes einen fünfprozentigen Mitgliederzuwachs heraus, der vor allem auf Neuzugänge im Kinder- und Jugendbereich zurückzuführen sei. Aktuell hat der TC Rot-Weiß Cham 250 Mitglieder. Besonders erwähnt durch den Vorsitzenden wurden sechs Meistertitel in der abgelaufenen Sommersaison sowie die neue LED-Beleuchtung der Tennishalle.

Sportwart Christian Kierst zog ein positives Fazit über eine sehr erfolgreiche Saison, bei der es im Jugendbereich fünf Meistertitel gab sowie den Aufstieg des Herren 60 Teams in die Bezirksliga. Die erste Mannschaft sei nur Zweiter in der Bezirksliga geworden und will mit eigenen Leuten einen Neuanfang wagen. Jugendwartin Bettina Heller erwähnte besonders die Schnuppertenniskurse an den Schulen, das kostenlose Schnuppertraining, das Oster- und Sommertenniscamp sowie die Teilnahme von acht Jugendmannschaften an der Medenrunde. Als Talente im Nachwuchsbereich wurden Leandro Kierst, Alexander Hausladen und Kevin Gmach von Jörg Süpfle genannt sowie Julia Bauer, Mitglied im Talentpool, die bei einem Deutschen Jugendturnier auf Platz zwei gelandet sei.

„Wir haben unsere Verbindlichkeiten weiter abbauen können und stehen finanziell auf gesunden Beinen“, stellte Schatzmeister Georg Bösl fest. Er berichtete von konstant guten Einnahmen durch die Mitgliedsbeiträge sowie die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Tennishalle, die seit 2010 störungsfrei laufe. Die Ausgaben für die neue Hallenbeleuchtung in Höhe von 62.000 Euro, wovon der Verein dank guter Zuschüsse nur 10.000 Euro selber tragen müsse, werde sich in zweieinhalb Jahren amortisieren, ließ der Schatzmeister wissen. Ab nächsten Herbst wird die Halle durch ein Book & Play-System online buchbar sein. Auch halbe Stunden können gebucht werden.

Als Investitionen für das Jahr 2019 kündigte Schatzmeister Bösl die Errichtung einer Ballwand für Kinder und eines Kleinfeld-Übungsplatzes für den talentierten Nachwuchs an. Dieser soll hinter der Gerätegarage beim Parkplatz entstehen. Dazu muss der momentan noch mit Bäumen und Büschen bewachsene Wall abgetragen werden. Zudem gehen einige Meter des Parkplatzes verloren. Eine Auslicht- und Abholzaktion der Bäume und Büsche, die viel Laub und Abfälle auf die Sandplätze werfen, soll noch vor der nächsten Freiluftsaison erfolgen.

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login