Tennis Club Rot-Weiss Cham

Christian Kroll ist neuer C-OSR

Chr. Kroll

Jeder Tennisverein sollte mindestens einen C-Oberschiedsrichter mit gültiger Lizenz oder mit einer höheren Qualifikation in den Reihen seiner Mitglieder haben. Dieser soll jedes Frühjahr alle Mannschaftsführer seines Vereins auf die bevorstehende Medenrunde aus regeltechnischer Sicht vorbereiten.

Beim TC Rot-Weiß Cham hat nun Christian Kroll, seines Zeichens auch stv. Vorsitzender des Clubs, die Ausbildung zum Oberschiedsrichter mit Erfolg absolviert. Wegen der Corona-Pandemie fanden Lehrgang und Prüfung online statt. Als neuer C-OSR nimmt Kroll jährlich an einer Fortbildungsveranstaltung teil und fungiert künftig auch als Schiedsrichterobmann im Rahmen der namentlichen Mannschaftsmeldung.  

Die C-OSR-Ausbildung hat die Bedeutung, dass Mannschaftsspieler, Trainer, Übungsleiter, der Sportwart oder Vereinsvorsitzende „regelfest“ sein sollten.  Ist der Oberschiedsrichter bei Medenspielen anwesend, kann er bei Unstimmigkeiten eingreifen. Das „Schiedsen“ kann durchaus Spaß machen und Christian Kroll erwirbt in den nächsten Wochen zusätzlich zur C-Lizenz noch die T-Lizenz. Dann kann der neue RW-Oberschiedsrichter auch Turniere mit DTB-Ranglistenwertung leiten, etwa den HIW-Cup, die offenen Stadtmeisterschaften oder LK-Turniere.

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login