6. Spieltag: TC Silberberg 5:1

Mit einem klaren 5:1 Erfolg beim TC Silberberg in Katzbach hat die dritte Herrenmannschaft des TC Rot-Weiß Cham ihre erste Saison in der Kreisklasse 2 erfolgreich beendet. Die Mannschaft um Kapitän Christian Kroll bestätigte im Stadtderby ihre zuletzt gezeigte, ansteigende Form und verlor nur ein Einzel in einem hochdramatischen Matchtiebreak.

Nicht
gefordert war der für diese Saison wieder aktivierte Thomas Haimerl. Er verpasste Johann Zangl zweimal die Höchststrafe. Nachwuchstalent Leandro Kierst ging an zwei mit seinem Gegner Steffen Söllner „gnadenlos“ um, und ließ ihm nur ein Spiel. Auch Christian de Marche konnte an seine ansteigende Form der vergangenen Spiele anknüpfen und siegte souverän.

Das spannendste und längste Match entwickelte sich an Position drei zwischen Karl Kulzer und Christoph Ferstl. Der Rot-Weiß Akteur sah lange Zeit wie der sichere Sieger aus, gewann den ersten Satz sicher mit 2:6 und führte auch im zweiten. Doch er konnte nicht „zumachen“, musste in den Tiebreak und verlor. Ergo kam es zum Matchtiebreak, in dem Ferstl inzwischen Erfahrung hat, spielte er diesen doch schon zweimal in den vergangenen Medenspielen, davon einmal erfolgreich. Die Partie wog hin und her, kein Spieler konnte sich entscheidend absetzen. Kulzer war zum Schluss etwas cleverer und siegte 13:11.

In den Doppeln waren Haimerl/Ferstl bei ihrem Zweisatzsieg gegen Zangl/Sutter nie gefährdet . Knapper ging es bei Söllner/Kulzer gegen Kroll/Kierst zu. Vor allem im zweiten Durchgang bot sich den Gastgebern die Möglichkeit zum Satzausgleich. Doch Kroll/Kierst setzten sich im Tiebreak durch und holten den fünften Punkt für RW Cham III. Nur wegen der schlechteren Matchpunktbilanz beendet die Dritte von Rot-Weiß die Saison mit 4:8 Punkten als Tabellensechster, der TC Silberberg konnte nur einmal unentschieden spielen und wurde Letzter

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login