Jugend

IMG_2123

Kinder sind die Zukunft unseres Vereins!

 

Rückblick auf Medenrunde 2018:


Äußerst erfolgreich verlief die zu Ende gegangene Tennissaison für die Nachwuchs-mannschaften des TC Rot-Weiß Cham. Nicht weniger als fünf Teams holten die Meisterschaft nach Cham.

Kleinfeld U9 Kreisklasse I: Mit drei Siegen und einem Remis sicherten sich die Jüngsten des TC Rot-Weiß den Meistertitel und damit die Qualifikation zur Bezirksendrunde. Hier hatten die Chamer mit der Auslosung etwas Pech und scheiterten gleich im ersten Spiel knapp am späteren Sieger. Zu diesem tollen Erfolg haben folgende Spieler beigetragen: Alissa Kuchynka, Alex und Julia Jurkovic, Michelle Papaccino und Gero Göttlinger.


Midcourt I U10 Kreisklasse I: Mit vier klaren Siegen und einem überragenden Spielverhältnis von 23:1 gewann das Midcourt-Team souverän die Meisterschaft. Nur im ersten Spiel wurde ein Punkt abgegeben. Neben den beim Kleinfeld aktiven Spielern Alissa Kuchynka, Alex und Julia Jurkovic und Michelle Papaccino war auch Max Wanninger erfolgreich im Einsatz.

Bambini I U12 Bezirksliga: Mit einem knappen 4:2 Sieg im „Finale“ bei TG Neunkirchen holten sich die Bambinis um Kapitän Kevin Gmach die Oberpfalzmeisterschaft. Damit verbunden war die Qualifikation zur Nordbayerischen Mannschafts-meisterschaften. Und hier schafften die Chamer einen tollen zweiten Platz und dürfen sich nordbayerischer Vizemeister nennen. Nach dem Sieg gegen RW Erlangen im Halbfinale unterlagen die Chamer dann im Finale gegen TC WB Thurnau. Trainer Jörg Süpfle war mit diesem großartigen Erfolg seiner Schützlinge Kevin Gmach, Julia Bauer, Tizian Roiger und Alexandra Hausladen vollauf zufrieden.

 

Bambini II 12 Kreisklasse I: Auch das zweite Bambini-Team schaffte das Kunststück, den Meistertitel zu erringen. Mit fünf zum Teil deutlichen Erfolgen setzten sich die Bambini II in ihrer Gruppe durch. Zu diesem tollen Erfolg haben folgende Spieler beigetragen: Kiara Kuchynka, Martina Papaccino, Maria Weindich, Tim Weichselmann, Johannes Schlamminger und Alissa Kuchynka.


Knaben 14 Bezirksklasse II:
Die Knaben 14 belegten einen hervorragenden zweiten Platz. Die einzige Niederlage wurde stark ersatzgeschwächt erlitten. Die übrigen Spiele wurden jeweils 4:2 gewonnen. Im Einsatz waren: Kevin Gmach, Julia Bauer, Johannes Rösch, Tim Habash, Tizian Roiger, Benedikt Wolfrum, Ann-Christin Fundeis und Eva Wutz.


Mädchen 14 Bezirksklasse I:
Die Mädchen 14 holten einen weiteren und damit den fünften Meistertitel für den TC Rot-Weiß. Bereits am ersten Spieltag wurde das Derby gegen den härtesten Konkurrenten TC Willmering mit 4:2 gewonnen. Dann gab es nur mehr überlegene Siege durch Julia Bauer, Vanessa Raith, Alexandra Hausladen, Ann-Christin Fundeis, Pia Fischer und Eva Wutz.

 

Knaben 16 Bezirksklasse I: Die Knaben 16 belegten einen respektablen dritten Platz. Bei einem Sieg im entscheidenden Spiel bei Kareth-Lappersdorf wäre sogar die Meisterschaft möglich gewesen. Leider ging das Spiel knapp verloren. Im Einsatz waren: Leandro Kierst, Johannes Rösch, Tim Habash, Jakob Altmann, Tizian Roiger, Benedikt Wolfrum.


Juniorinnen 18 Bezirksliga:
Die Juniorinnen spielten in der höchsten Liga der Oberpfalz und konnten leider nur einmal gewinnen. Herausragend war Mannschaftsführerin Viki Kuchynka, die alle Partien an Position eins siegreich gestalten konnte. Es spielten weiter: Eva-Marie Zollner, Julia Bauer (mit 10 Jahren die mit Abstand jüngste Spielerin), Vanessa Raith, Alexandra Hausladen, Luisa Willmann, Isabella Rädlinger, Johanna Wolfrum, Anna Lena Weingärtner und Pia Fischer.
 

Ausblick auf die Medenrunde 2019: Die gezielte und intensive Nachwuchsarbeit spiegelt sich in der Anzahl der gemeldeten Jugendmannschaften wider. Insgesamt werden in diesem Jahr die Rekordzahl von zehn (!) Nachwuchsmannschaften im Einsatz sein: so viele wie noch nie in der über sechzigjährigen Vereinsgeschichte. Dabei schlagen drei Mannschaften, die Juniorinnen 18, die Mädchen und Knaben 14 sogar in der höchsten Liga der Oberpfalz auf. Die Mannschaften mit den jeweiligen Begegnungen und Terminen finden Sie im Heft.

 

Ausflug Bayern-Park: Als Belohnung für die außerordentlichen Erfolge in der Medenrunde wurde ein Ausflug in den Bayern-Park nach Reisbach organisiert. Die Eintrittskosten für die ca. 30 Kinder, Jugendlichen und Erwachsene wurden dabei komplett vom Verein als Anerkennung der herausragenden Erfolge übernommen. Bei idealem Wetter, wegen der Nebensaison war der Park auch nicht überfüllt, konnten die Attraktionen ohne größere Wartezeit genossen werden. Am Ende des ereignisreichen Tages waren sich alle einig, dass es ein gelungener Ausflug war, der das Teamgefühl und den Zusammen-halt der Tenniskids stärkte.

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login