Tennis Club Rot-Weiss Cham

Herren 40

1. Spieltag: TSV Schwandorf 9:0

Arg „gerupft“ wurden die letzt jährigen Aufsteiger-Herren 40 des TSV Schwandorf. Lediglich Georg Bösl, frischgebackener „60iger“, musste schwerer als ihm lieb war „arbeiten“. Der Chamer und sein Kontrahent Marcus Graf schenkten sich nichts, Satz eins wurde erst im Tie-Break entschieden. Bösl setzte sich dort aber routiniert mit 7:3 durch. In Durchgang zwei musste der um 15 Jahre jüngere Schwandorfer jedoch der geballten Macht der Erfahrung von „Schorsch“ klar Tribut zollen (6:3), kassierte seine erste Niederlage der Saisonen 2011 und 2012. Im Schnelldurchgang hingegen agierten Dr. Horst Stimmelmayr, Peter Heller, Dr. Roland Schröpfer, Kapitän Markus Fischer und Werner Rädlinger.  In keinem Einzel-Match wurden mehr als drei Spiele abgegeben. Werner Rädlinger schaffte gar die Doppel Null.  

MEHR ...
18.05.2012

2. Spieltag: TC Vilseck 4:5

Eine bitter zustande gekommene Niederlage mussten die Herren 40 der Bezirksliga um ihren Kapitän Markus Fischer beim TC Vilseck einstecken. Zweisatzsiege von Peter Heller an Position zwei und Werner Rädlinger an drei, sowie der „Herzschlagsieg“ dank „Siegergen“ von Dr. Horst Stimmelmayr an der Polposition (15:13 im MTB nach zwischenzeitlicher 9:4 Führung) brachten drei Punkte ein. Andi Brahmer (4)  ließ sich nach Satzgewinn und Führung in Durchgang zwei noch den sicher geglaubten Sieg im finalen MTB entreißen. Georg Bösl (3) und Markus Fischer (5) mussten mit deutlichen Niederlagen Farbe bekennen. Spannend dann nach 3:3 Einzel-Zwischenstand die Entscheidung bei den Doppelpaarungen. Bösl/Brahmer im „Poker“ an eins aufgestellt, standen auf verlorenem Posten. Dr.Stimmelmayr/Rädlinger hatten im finalen MTB den längeren Atem, sorgten für Zwischenstand 4:4 und somit endgültige Entscheidung im „Dreier“ Heller/Fischer. Auch dieses Match führte in den MTB, leider dann unglücklich zur Niederlage.  Am kommenden Samstag ist man Gast bei TC Maxhütte. 

MEHR ...
21.05.2012

3. Spieltag: TC Maxhütte 5:4

Die Herren 40 rangieren nach dem Sieg bei TC Maxhütte zur Pfingstpause mit 4:2 Punkten auf Rang drei. Bei den stark eingeschätzten Gastgebern stand die Entscheidung bereits nach den Einzelmatches fest. An der Polposition musste Dr. Horst Stimmelmayr gegen Frank Böhm (6:3, 6:2) etwas härter arbeiten als Peter Heller an Position zwei gegen Reinhard Grafl (6:1, 6:0). „Schorsch“ Bösl an Position drei dagegen machte es spannend, seine Mitstreiter zugleich nervös. Zulange war für sie Schorsch gegen seinen um 13 Jahre jüngeren Gegner den 47-jährigen Rainer Lobentanzer „unterwegs“. Das „Champions Finale“ Bayern München gegen Chelsea stand bereits in den Startlöchern. Nach Satzverlust (4:6) und Satzgewinn (6:3) dann die Entscheidung im finalen Match-Tiebreak. Nach einer 4:0 Führung musste er später bei Spielstand 8:9 einen Matchball abwehren. Bösl  schaffte aber wenn auch  etwas zittrig noch glücklich den Matchgewinn mit 12:10. Andreas Brahmer an Position vier verblüffte mit der Leichtigkeit seines Sieges. Cleveness, Übersicht und Ballgefühl führten zum 6:1, 6:1 Sieg gegen Bernd Seidl. Auf und Abs bei Dr. Roland Schröpfer (5). Er erarbeitete sich wiederholt klare Punktchancen, konnte allerdings zu wenige davon verwerten. 3:6 und 1:6 Verlust gegen Karl-Heinz Berger. Zweiter Einzel-Verlustpunkt durch Markus Fischer an Position sechs. Im Spiel voll auf Augenhöhe gegen Stefan Strauss ließ der Kapitän aber einige Möglichkeiten liegen. Am Schluss war der Maxhütterer mit zweimal 6:4 der Glücklichere.

MEHR ...
27.06.2012

4. Spieltag: 1.Regensburger TK 3:6

Alleiniger verlustpunktfreier Spitzeneiter (8:0 Punkte) bleibt der 1. Regensburger Tennis-Klub. Die Domstädter entführten mit 6:3 Gewinn die Punkte aus Cham. Dr. Horst Stimmelmayr an der Spitzenposition und Peter Reif an Position sechs holten zwei Einzelpunkte. Dr. Stimmelmayr wartete mit souveränem Zweistatzsieg auf, hingegen war Peter Reif in einem spannenden Dreisatz-Match verwickelt. „Piti“ packte dort im Champions-Tiebreak sein bestes Tennis aus und gewann deutlich, „Schorsch“ Bösl an Position zwei stand gegen seinem 41-jährigen Gegner 19 Jahre Altersunterschied gegenüber. Die relativ klare Zweisatz-Niederlage fiel „optisch“ gesehen viel zu hoch aus. Andreas Brahmer (3)  musste trotz einer 7:3 Führung im entscheiden Match-Tiebreak noch mit 7:10 abgeben. Dr. Roland Schröpfer (5) und Kapitän Markus Fischer (6) gaben klar ab. Nach dem 2:4 Einzel-Zwischenstand ging nur mehr ein Doppelergebnis an Rot-Weiss, Dr. Stimmelmayr/Brahmer profitierten dort nach 6:1 Satzgewinn durch die anschließende Aufgabe des Gegners.

MEHR ...
27.06.2012

5. Spieltag: TC RW Auerbach 8:1

Drei 6:0, 6:0 Einzelergebnisse durch Peter Heller (1), Dr. Roland Schröpfer (3) und Peter Reif (6), sowie ein 6:0, 6:2 von Stefan Kurbel (6) und ein 6;1, 6:1 von Kapitän Markus Fischer (4), dokumentieren bereits die Überlegenheit gegen das Schlusslicht TC Rot-Weiß Auerbach (0:10 Punkte). Lediglich „Schorsch Bösl an Position zwei wollte nicht so schnell den Platz verlassen. Der Routinier setzte sich gegen seinen um 16 Jahre jüngeren Gegner schlussendlich mit 6:3, 4:6 und 11:9 durch. Nach dem 6:0 Einzel-Zwischenstand wurden die Doppelbegegnungen nicht mehr ausgetragen. Dr. Horst Stimmelmayr und Peter Heller an den Spitzenpositionen eins und zwei sind weiterhin bei je vier Matches noch ohne Satzverlust.  

Drei Teams (TC Maxhütte, TC Rot-Weiß Cham, SG Hohenschambach) weisen zwei Tage vor Saisonende hinter Spitzenreiter 1. Regensburger Tennis-Klub (10:0 Punkte) jeweils 6:4 Punkte auf. Mit einem Sieg am Samstag um 14 Uhr, mit Heimrecht gegen SG Hohenschambach, ist der Vizetitel noch in Augenweite.

MEHR ...
27.06.2012

6. Spieltag: SG Hohenschambach 5:4

Mit dem knappen Sieg gegen SG Hohenschambach (6:6 Punkte) belegt das Team um Kapitän Markus Fischer einen Tag vor Spielende Rang drei punktegleich (8:4) hinter SC Sinzing. Am morgigen Samstag beim direkten Aufeinandertreffen in Sinzing fällt die Entscheidung über den Vizemeistertitel. 1. Regensburger Tennis-Klub (12:0 Punkte) steht bereits als Aufsteiger in die Landesliga fest. Die Positionen eins bis vier, Dr. Horst Stimmelmayer, Peter Heller, Georg Bösl und Andreas Brahmer mit Siegen, sowie Markus Fischer (5) und Debütant Dieter Klein mit Niederlage, brachten gegen SG Hohenschambach  

einen 4:2 Zwischenstand nach den Einzeln. „Schorsch Bösl“ war auch bei seinem insgesamt dritten Match-Tiebreak der Runde erfolgreich. Den fünften Punkt zum Gesamtsieg holte die Doppelpaarung Dr.Stimmelmayr/Heller (1) 

MEHR ...
09.07.2012
Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login