Tennis Club Rot-Weiss Cham

5. Spieltag: ATSV Erlangen 3:6

Bereits drei Tage später am Sonntag den 28.05. folgte das bis dato fünfte Match der Runde. Wieder ging es zu den Mittelfranken, diesmal zu den dortigen ATSV Erlangen. Wiederum rotierte das Personalkarusell kräftig. Insgesamt 11 Spieler hatten schon einen Einsatz in der 6-er Mannschaft. Nach der ersten Einzelrunde stand es bereits 3:0 für Erlangen. Dr. Norbert Vogl (2) war gegen die noch ungeschlagene Ballwand Uli Jäger klarer Außenseiter (0:6/1:6). Der Tennislehrer (LK9) gab in den bisherigen fünf Saisonspielen erst 9 Einzelspiele ab. Siegfried Meckl (4) musste sich bei seiner kampfbetonten Zweisatzniederlage (6:2/6:3) mehrmals über den sicher agierenden Ngoc-Quang Nguyen ärgern, der wiederholt Bälle anzweifelte. An Position sechs ließ Günter Zollner das Rot-Weiß-Team, um vollzählig antreten zu können, nicht in Stich. Der 72-jährige in bester Spiellaune und mit prima Laufarbeit konnte sich trotz der Niederlage (2:6/5:7) gegen seinen um zwei Jahre jüngeren Kontrahenten Gert Uhlmann freuen. Im zweiten Einzeldurchgang bewies "Schorsch" Bösl bereits zum dritten Male in der Runde, daß in der Leistungsklasse höher eingestuft, nicht auch der bessere Spieler steht. Auch Horst Kramp (LK8) wurde von Bösl (LK14) mit 5:7, 7:6,10:8, nach zwei Stunden schweißtreibender Spieldauer, in die Knie gezwungen. Franz Mühlbauer (3) zog nach Satzverlust gegen Johannes Roest (2:6) im zweiten Satz auf 4:1 davon, machte dann aber kein Spiel mehr und mit 2:6/4:6 war die Niederlage besiegelt. Neuzugang Johann Miethaner (5) verrichtete seinen Job ausgezeichnet, war der konstantere Spieler und sein gegenüber Robert Diller musste den Platz mit Zweisatzniederlage (3:6/4:6) verlassen. Nach Beendigung der Einzelspiele, bei 2:4 Rückstand, wurden die Doppels dann wegen der Gluthitze von 32° nicht mehr ausgetragen. Einigung auf Aufteilung 2:1 für ATSV Erlangen.

Ergebnisse: (ATSV Erlangen zuerst genannt) Horst Kramp (LK8) - Georg Bösl (LK14) 7:5, 6:7, 8:10; Uli Jäger (LK9) - Norbert Vogl (LK18) 6:0, 6:1; Johannes Roest (LK12) - Franz Mühlbauer (LK20) 6:2, 6:4; Ngoc-Quang Nguyen (LK14) - Siegfried Meckl (LK22) 6:2, 6:3; Robert Diller (LK16) - Johann Miethaner (LK23) 3:6, 4:6; Gert Uhlmann (LK17) - Günter Zollner (LK23) 6:2, 7:5. Doppel: (ohne Austragung, Wertung 2:1 für ATSV Erlangen)

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login