Tennis Club Rot-Weiss Cham

6. Spieltag: TC Wendelstein 5:4

Trotz des dritten Sieges am Wochenende gegen den FV Wendelstein, der in kompletter Besetzung von eins bis sechs seiner Meldeliste angetreten war, ist der Klassenerhalt für das Herren 40 Team des TC Rot-Weiß Cham in der Landesliga Nordost noch nicht geschafft! „Die Liga ist sehr ausgeglichen und von Platz drei bis sieben mit fast gleichstarken Mannschaften besetzt“, stellt Mannschaftsführer Christian Kierst fest. Dies belege auch die Tatsache, dass viele Einzel erst im Match-Tiebrake entschieden werden. Zum letzten Saisonspiel müssen die Chamer nächstes Wochenende nämlich beim Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten 1. Regensburger Tennisclub antreten und sind da chancenlos. Gewinnt der Weißenburger TC in Uttenreuth, - was beim Zusammenhalt der Frankentams nicht ausgeschlossen erscheint, - steigen die Chamer wegen der schlechteren Spieledifferenz aus der Landesliga ab.
 

Tolles Tennis war am Sonntag in Cham zu sehen. Peter Heller lieferte sich gegen den um vier Leistungsklassen besser eingestuften Sven Hagen ein hochklassiges Spiel, gewann den ersten Satz mit 6:3, konnte im zweiten allerdings nicht „zumachen“ und verlor gegen den stark servierenden Wendelsteiner noch im Tiebrake. Das Matchtiebrake gewann Hagen gegen den völlig entkräfteten Chamer „haushoch“.

Umgekehrt konnte Josef Wanninger an Position sechs seine „weiße Weste“ im Matchtiebrake behalten. Nach klar gewonnenem ersten Satz musste Wanninger den zweiten mit 4:6 abgeben und hatte im MTB Schwerstarbeit zum Sieg zu verrichten.


Zweimal die „Höchststrafe“ verteilten Markus Weichselmann an eins und Christian Rieger an vier. Chancenlos war Ludwig Martin gegen den um fünf Leistungsklassen besser eingestuften Thomas Seitz. Seinen ersten Saisonsieg feierte Kapitän Christian Kierst an drei gegen Klaus Ploß mit 6:3 und 6:4. Da der Wendelsteiner um fünf (!) Leistungsklassen besser notiert ist, ist dieser Sieg umso höher einzustufen.


Nach dem 4:2 Zwischenstand nach den Einzeln einigte man sich auf einen 5:4 Gesamtsieg für Cham, weil die Doppel nicht mehr gespielt wurden. Zugunsten der Gastgeber wurde das Einserdoppel Weichselmann/Heller gewertet.

 

Die Ergebnisse:

Weichselmann (2, LK 7) - Rene Kopetzky (1, LK 8) 6:0, 6:0

Heller (4,LK 12) - Sven Hagen (2, LK 8) 6:3, 6:7, 1:10

Kierst (5, LK 13) - Klaus Ploß (3, LK 8) 6:3, 6:4

Rieger (6, LK 13) - Matthias Mahnke (4, LK 8) 6:0, 6:0

Martin (8, LK 14) - Thomas Seitz, (5, LK 9) 2:6, 1:6
Josef Wanninger (10, LK 15) - Norbert Hungerecker (6, LK 11) 6:2, 4:6, 10:7

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login