Tennis Club Rot-Weiss Cham

5. Spieltag: SC Uttenreuth 5:4

Beim Doppelpack der Herren 40 der Landesliga landete das Team von Mannschaftsführer Christian Kierst am fünften Spieltag der Runde den zweiten Sieg. Mit dem knappen 5:4 Heimerfolg gegen SC Uttenreuth hat man aktuell mit 4:6 Punkten und Rang sechs der Tabelle die Abstiegsplätze vor der 3-wöchigen Pfingstpause verlassen. Weißenburger TC mit 2:8 Punkten und TV 1877 Lauf nehmen aktuell die Abstiegsplätze sieben und acht ein. Beim Restprogramm am Sonntag 25.06. gegen FV Wendelstein (6:4 Punkte) und zum Saisonabschluss gegen 1.Regensburger Tennis-Klub (8:2 Punkte) kann es jedoch nochmals eng in Bezug auf den Klassenerhalt werden.

 

Gegen SC Uttenreuth hatte man im Gegensatz zum Spiel vor zwei Tagen am „Vatertag“ gegen TV Fürth 1860 diesmal den Vorteil von automatisch zwei „Gratispunkten“. Die Mittelfranken konnten nur fünf Spieler aufbieten. Christian Rieger (7:5, 3:6, 10:5), Andreas Brahmer bei seinem Saison-Debütauftritt (7:6, 6:4) und der noch ungeschlagene (4:0 Siegspiele) Katzbacher „Metzgermeister“ Josef Wanninger (6:1, 6:7, 10:5) an den Positionen drei bis fünf boten in ihren Mammutmatchen eine überragende spielerische und mentale Leistung. Gegen die wesentlich höheren Leistungsklasseneinstufungen der Gegner fighteten alle drei bis an dem Rande der Erschöpfung. Mit drei Einzelpunkten legten sie den Grundstein zum Erfolg. Peter Heller (1) und Christian Kierst (2), bisher noch ohne Erfolgserlebnis, mussten den Sieg den Mittelfranken überlassen. Mit dem automatischen vierten Punktgewinn (ohne Spiel) musste bei den Doppelpaarungen noch ein Spiel gewonnen werden. Nach dem Verlust von zwei ausgetragenen Matches war es dann der automatische Doppel-“Gratispunkt“ zum Gesamtsieg mit 5:4.

 

Ergebnisse: Peter Heller (LK12) - Marcus Bliesze (LK7) 4:6, 2:6; Christian Kierst (LK13) - Andreas Herdegen (LK7) 2:6, 0:6; Christian Rieger (LK13) - Michael Schobert (LK8) 7:5, 3:6, 10:5; Andreas Brahmer (LK14) - Ingo Weber (LK8) 7:6, 6:4; Josef Wanninger (LK15) - Rainer Nusselt (LK9) 6:1, 6:7, 10:5; Georg Wilde (LK19) ohne Gegner (w.o.).

Doppel: Kierst/Brahmer

Bliesze/Weber 5:7, 0:6; Rieger/Wanninger – Schobert/Nusselt 6:7, 2:6

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login