Tennis Club Rot-Weiss Cham

Jugend

Kinder sind die Zukunft unseres Vereins!


Rückblick auf Medenrunde 2017:


Kleinfeld U9 Kreisklasse I: Hinter dem souveränen Ersten Amberg Schanzl belegten die Jüngsten des TC Rot-Weiß einen hervorragenden zweiten Rang. Gegen RW Amberg, TC Hohenbogen, ASV Burglengenfeld und FC Schwandorf wurde deutlich gewonnen. Folgende Spieler haben zu diesem schönen Erfolg beigetragen: Julia Bauer, Alissa Kuchynka, Max Wanninger und Michelle Papaccino.

 

Midcourt I U10 Kreisklasse I: Ohne einen einzigen Matchverlust wurde das Team I Midcourt überlegen Erster in seiner Gruppe und qualifizierte sich so für die Endrunde. Dort kämpfte die Mannschaft von Trainerin Pia Heller mit sieben anderen Gruppensiegern um den Bezirksmeister-titel. Nach einem denkbar knappen Spielverlauf spielten die Rot-Weißen zum Auftakt 3:3 Remis, wobei aber das etwas schlechtere Spielverhältnis den Ausschlag gegen Cham gab. Mit zwei Siegen im Anschluss wurde dann noch der maximal mögliche fünfte Platz erreicht. Folgende Spieler schafften diesen tollen Erfolg: Julia Bauer, Lina Wenzlick, Leon Hruby, Kiara und Alissa Kuchynka.

Midcourt II U10 Kreisklasse I: Das Team II Midcourt wurde mit Siegen gegen RTK und Rot-Blau Regensburg und einen Remis gegen SV Zeitlarn mit 5:5 Punkten Dritter in seiner Gruppe. Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Kiara und Alissa Kuchynka, Maria Weindich, Tim Weichselmann, Vanessa Weingärtner und Johannes Schlamminger.

Bambini I 12 Bezirksklasse I: Das Bambini 12-Team wurde mit zum Teil deutlichen Siegen überlegen Meister und schaffte so den Aufstieg in die höchste Oberpfalzliga. Zu diesem tollen Erfolg haben beigetragen: Kevin Gmach, Julia Bauer, Johannes Rösch und Alexandra Hausladen, die allesamt ohne Niederlage blieben; ferner Benedikt Wolfrum und Tizian Roiger, die ebenfalls im Einzel und Doppel erfolgreich waren.

Knaben 14 II Kreisklasse I: Erfreulich, dass eine zweite Knaben14 - Mannschaft gemeldet werden konnte. Das Team belegte mit drei Siegen, zwei Remis und einer Niederlage einen respektablen zweiten Platz. Im Einsatz waren: Jakob Altmann, Tizian Roiger, Benedikt Wolfrum, Johannes Rösch, Giuseppe Papaccino, Madita Wenzlick und Timo Ertl (ohne Niederlage).

 

Knaben 14 I Bezirksklasse I: Das Team I um Kapitän Lenny Kierst hatte sich nach zwei Auftaktsiegen durchaus mehr ausgerechnet. Doch dann setzte es v4 Niederlagen am Stück, so dass am Ende nur der vorletzte Platz heraussprang. Es spielten: Lenny Kierst, Tim Habash, Carlo und Tizian Roiger, Kevin Gmach, Jakob Altmann und Johannes Rösch.

Mädchen 16 Bezirksklasse I: Mit 11:1 Punkten holten sich die Mädchen um Mannschaftsführerin Viki Kuchynka den Meistertitel. Entscheidend war der Sieg im letzten Spiel beim bis dato unge-schlagenen Tabellenführer VfB Bach. Zu diesem großartigen Erfolg trugen neben Viki Kuchynka und Vanessa Raith, die beide ohne Niederlage blieben, auch Isabella Rädlinger, Luisa Willmann, Sarah Roider und Lilli Plößl bei.

Junioren 18 Bezirkskl. I: Die Junioren hatten großes Verletzungspech, weil Vincent Meier praktisch die ganze Saison ausfiel. Ohne die etatmäßige Nummer Eins waren die Junioren chancenlos und belegten den letzten Platz. Es spielten: Vincent Maier, Sebastian Hecht, Lenny Kierst, Henrik Florian, Marius Willmann, Kevin Gmach, Benedikt Wolfrum.


Ausblick auf die Medenrunde 2018:
Die gezielte und intensive Nachwuchsarbeit spiegelt sich in der Anzahl der gemeldeten Jugendmannschaften wider. Insgesamt werden in diesem Jahr acht Nachwuchsteams ins Rennen geschickt. Dabei schlagen zwei Mannschaften, die Juniorinnen 18 und die Bambini 12 sogar in der höchsten Liga der Oberpfalz auf. Die Mannschaften mit den jeweiligen Begegnungen und Terminen finden Sie im Heft.

 

Jugend-Vereinsmeisterschaften: Kurz vor und nach den Sommerferien lieferten sich die Kids heiße Matches um den Vereinsmeistertitel.
 

Kleinfeld: Mit großem Spaß und Spielfreude ermittelten die Jüngsten der Altersklasse U9 ihren Vereinsmeister. Im Spiel-modus auf Zeit und Jeder gegen Jeden, bestätigte Alissa Kuchynka ihre Favoritenrolle und wurde überlegene Vereins-meisterin. Die erst 7-jährige Michelle Papaccino und Max Wanninger, beide ebenso wie Alissa bereits mit Wettkampf-erfahrung ausgestattet, belegten Platz zwei und drei. Beim jüngsten Teilnehmer, dem 6-jährigen Gero Göttlinger, lautete die Devise: Spaß haben, Wettkampfluft schnuppern. Mit dem vierten Platz durfte sich auch Gero über einen Pokal freuen.

Bambini 12: Bei den Bambinis bestätigte die erst neunjährige Julia Bauer ihr großes Talent und wurde souverän Vereinsmeisterin vor Johannes Rösch. Dritter wurde Tizian Roiger vor Alexandra Hausladen.


Knaben 14:
Bei den Knaben 14 siegte in einem hochklassigen Finale mit langen spannenden Ballwechseln Kevin Gmach gegen Leandro Kierst. Beide hatten sich zuvor gegen ihre Freunde Tim Habash und Jakob Altmann durchgesetzt. Im kleinen Finale behielt dann Tim Habash gegen Jakob Altmann die Oberhand und sicherte sich Platz 3. Die Nebenrunde gewann in einer engen Auseinandersetzung Johannes Rösch vor Timo Ertl.


Mädchen 14
: Nach ihrem Titel bei den Bambini holte sich Julia Bauer die Vereinsmeisterkrone auch bei den Mädchen 14. Im Finale siegt sie gegen Vanessa Raith, die damit Vizemeisterin wurde. Den dritten Platz belegte Ann-Christin Fundeis vor Alexandra Hausladen.


Saison-Abschlussfeier:
Die beiden Jugendwarte und zugleich auch Trainer, Bettina Heller und Jörg Süpfle, sowie Trainerin Pia Heller freuten sich ob der gezeigten Leistun-gen ihrer Schützlinge und luden alle aktiven Jugendteilnehmer/innen zu einer Saisonabschlussfeier ins Restaurant All Gallo Nero ein. Mit 30 Kids waren fast alle jugendlichen Aktiven zugegen. Nach leckerem Genuss von Pizza und Nudeln nebst Getränken galt es im Anschluss die Meisterschaften zu feiern und die Sieger der Vereinsmeisterschaften zu ehren.


Schnupper-Tennis an der Grundschule:
Spiel und Spaß mit Tennis für Kids: Nach diesem Motto hat der TC RW verschiedene Schnupper-Tennisstunden an den Grundschulen Cham und Windischbergerdorf durchgeführt. Die Kinder wurden dabei unter fachkundiger Leitung von Barbara Stieglitz und Jörg Süpfle spielerisch an den Tennissport herangeführt.
Die Kinder durften jeweils 60 Minuten spielerische Übungen mit Luftballons, Overballs und dann auch mit Schlägern und Kleinfeldbällen ausführen. Die Begeisterung der Kinder über diese „etwas andere Sportstunde“ kannte keine Grenzen!
 

Faschingsparty im Kindertennis: Bei der Party in der Tennishalle herrschte ein sportlich buntes und lustiges Faschingstreiben der Rot-Weiß-Kid`s. Fast 30 kostümierte Kinder waren voll in ihrem Element. Das Organisationsteam Jörg Süpfle und Bettina und Pia Maria Heller stellten beim bereits traditionellen Event kurz vor dem Faschingsende ein abwechslungsreiches Programm zusammen. Gaudi-Stimmung, untermalt mit fetziger Musik, war Trumpf bei diversen Laufwettbewerben und mehr. Zwischendurch wurde auch zum Schläger gegriffen und in Faschingsmanier Tennis gespielt und trainiert. Kleine Pausen "versüßte" man mit Süßigkeiten und mit Beendigung der Veranstaltung gab es für jeden Teilnehmer auch noch einen Faschingsorden.

Deutsch-Tschechische Freundschaft: In einem Freundschaftsspiel trat die Rot-Weiße Jugend gegen die tschechischen Freunde aus Taus an. Der langjährige Trainer und Spieler des TC Rot-Weiß, Petr Bufka, der auch an seinem Wohnort die dortige Jugend trainiert, hatte zusam-men mit Jörg Süpfle zu diesem mittler-weile traditionellen Ländervergleich eingeladen und gemeinsam die Spiele perfekt organisiert. Die Chamer Knaben kämpften in der Besetzung Leandro Kierst, Kevin Gmach, Jakob Altmann und Tim Habash wacker gegen ihre Tauser Freunde. Kevin und Tim konnten dabei ihre Einzel in zwei Sätzen gewinnen, Lenny und Jakob unterlagen. Die beiden Doppel gingen klar an Taus, so dass der Endstand 2:4 lautete.

Oster-Tenniscamp: Aufgrund der hohen Beliebtheit des traditionellen Sommercamps wurde in den Schul-Osterferien ebenfalls ein Camp organisiert. Der Einladung waren gleich 30 Kinder im Alter von 4 bis 11 Jahren gefolgt. Die 3 Hallenplätze waren somit bestens ausgelastet. Hauptorganisatoren waren wiederum Bettina und Pia Heller, sowie Jörg Süpfle.

Wer nun Lust bekommen hat, in den schönen Tennissport hinein zu schnuppern, kann während der Sommersaison die Gelegenheit am Schopf packen. Das Schnuppertraining ist völlig unverbindlich und während der ganzen Sommersaison kostenlos. Auch eine Mitgliedschaft beim TC RW Cham ist nicht erforderlich! Das Schnuppertraining ab ca. 6 Jahren findet jeden Donnerstag von 15.-16.00 Uhr auf der Anlage des TC Rot-Weiß Cham in Cham-Altenmarkt statt. Es ist keine Tennisausrüstung außer Sportschuhe und Sportkleidung erforderlich. Eine Anmeldung ist nicht notwendig – einfach vorbeikommen und schnuppern. Weitere Informationen erteilt Ihnen Jörg Süpfle (Tel.: 0176-47125944).

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login