Tennis Club Rot-Weiss Cham

Herren 40

Abenteuer Landesliga für Herren 40

Nach der Saison 2014 starten die Herren 40 in diesem Jahr erneut in das Abenteuer Landesliga. Der Aufstieg in die überregionale Liga kam dabei mehr als glücklich zustande. Mit fünf Siegen und zwei Niederlagen belegten die Mannen um Kapitän Christian Kierst den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga, letztlich nur wegen des besseren Spielverhältnisses gegenüber den Kontrahenten Hohenschambach und Tirschenreuth. Meister wurde der SC Sinzing, dem man im abschließenden Duell um den Titel knapp unterlegen war. Doch die Sinzinger verzichteten auf den Aufstieg und so kamen die Chamer als Nachrücker zu Aufstiegsehren. Es waren sehr viele Spieler am Erfolg beteiligt. In den sieben Medenspielen kamen 13 Spieler zum Einsatz. Lediglich Christian Kierst bestritt alle Spiele und war mit einer 7:0 Einzel- und einer 6:1 Doppel-Bilanz der überragende Spieler. Allerdings war er aufgrund seiner im vergangenen Jahr noch relativ  schlechten Leistungsklasse meist nur auf Position drei oder vier im Einsatz. Immerhin sechsmal waren Andreas Brahmer, Ludwig Martin und Werner Rädlinger am Start. 

Der Sprung aus der Bezirksliga in die Landesliga ist enorm. Dennoch ist Kapitän Kierst vom Klassenerhalt überzeugt: „Wir müssen in den wichtigen Spielen die bestmögliche Aufstellung an den Start bringen, dann können wir es schaffen. Auch die anderen Mannschaften kochen nur mit Wasser.“ Gute Chancen rechnet sich Kierst dabei gegen Lauf und Wendelstein aus. Dennoch wird bei einem Blick auf die Leistungsklassen deutlich, dass die Mission Klassenerhalt ein schweres Unterfangen wird. Zumindest personell sollte es aber keine Probleme geben. Denn zum bisherigen Kader stießen noch drei weitere Spieler zu den Herren 40. Josef Wanninger sucht eine neue sportliche Herausforderung und wechselte vom Nachbarverein TC Silberberg zu den Rot-Weißen. „Sepp“ konnte in der Wintersaison in der Hallenrunde und bei verschiedenen LK-Turnieren absolut überzeugen. Christian und Marco Rieger kommen in diesem Jahr hauptsächlich bei den Herren 40 zum Einsatz. Während Christian „voll im Saft“ steckt, schlägt sich Marco seit fast neun Monaten mit einem hartnäckigen Tennisarm umher. Trotz Operation scheint ihm die Zeit bis zum Saisonstart allmählich wegzulaufen.

Der weitere Kader besteht aus Markus Weichselmann, Peter Heller, Andreas Brahmer, Ex-Fussballprofi Ludwig Martin, Peter Reif, den beiden Golf-Assen Werner Rädlinger und Georg Wilde, Doppel-Spezialist Markus Fischer, Peter Bauer und Stefan Kurbel. Zudem hofft Kierst auch auf den einen oder anderen Einsatz von Dr. Volker Herold und Rüdiger Altmann. Die beiden ehemaligen Landesligaspieler wären mit ihrer spielerischen Klasse nach wie vor eine große Verstärkung. Auch Petr Bufka, seit 1995 in Diensten der Chamer, ist gemeldet, ein Einsatz von ihm ist aber eher unwahrscheinlich.

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login