Tennis Club Rot-Weiss Cham

Peter Heller gewinnt souverän ITF-U18 Weltranglistenturnier in Belgien

Peter Heller Belgien 2009.JPG (5)

Die zehnstündige Bahnreise in den rund 900 Kilometer entfernten belgischen Badeort Knokke-Heist an der Atlantikküste hat sich für den Chamer prima gelohnt. Wie schon in Pilsen holte sich der „frischgebackene“ 17-jährige auch bei den Knokke Zoute Junior Championship Grade 3 souverän und ohne Satzverlust den Sieg. Im Finale bezwang Peter Heller seinen Kontrahenten Tim Nekic (Oldenburger TeV) mit 7:5 und 6:3 und holte sich damit innerhalb nur eines Monats seinen zweiten Einzel-Turniererfolg. Mit wiederum 60 erkämpften Punkten verbesserte sich Heller um weitere 16 Plätze und belegt jetzt bereits Rang 79 der ITF-Weltrangliste U18. 

In Runde eins gegen den Russen Alexander Igoshin siegte Heller mit 6:3 und 6:1. Im Achtelfinale gegen den Vorwochensieger beim Weltranglistenturnier Grade 4 in Almere (Niederlande), den Holländer Alban Meuffels, gab er ebenfalls nur vier Spiele ab beim 6:2 und 6:2 Erfolg. Wieder waren es dann nur vier Spiele welche er seinem Gegner im Viertelfinale gönnte. Der Rumäne Vasile-Alexandru Ghilea verließ das Feld mit 0:6 und 4:6 Niederlage. Eine ganz harte Nuss zu knacken gab es dann aber im Halbfinale gegen Christian Plattes. Der Deutsche, welcher schon seit vielen Jahren auf Mallorca lebt und in einer Tennisschule trainiert, trat brandgefährlich auf. Im vergangenen Jahr wurde er in einem hochklassig besetzen 64-iger Feld in Murcia spanischer Meister der Altersklasse U16. Nach schwer erkämpften 6:4 Satzgewinn ging es im zweiten Durchgang noch enger zur Sache. Erst der Tie-Break musste die Entscheidung bringen. Nervenstark und mental voll auf der Höhe, zwang der Chamer sein Gegenüber dann mit 7:3 in die Knie, bleibt somit im Tie-Break des ITF-Zirkusses weiterhin ungeschlagen. Mit dem 6:4 und 7:6 (3) Erfolg stand das Finale an.

Tim Nekic vom Oldenburger TeV, hieß der Kontrahent im Ringen um den Turniersieg. Die aktuelle Nummer eins Niedersachsens der U18, welcher im Bundesstützpunkt Hannover trainiert, war bis hin zum Finish in seinen vier Spielen dreimal in Dreisatz-Matches verwickelt, bewies aber stets hohes Stehvermögen. In den Entscheidungssätzen siegte er jeweils mit 6:1, 6:3 und 6:2. Gegen den gleichaltrigen Deutschen Jungprofi mit kroatischen Wurzeln ging Peter  hoch motiviert in die Partie, hatte er doch noch eine Rechnung zu begleichen. Im bisher einzig vorausgegangenen Match der beiden im Jahre 2006, hieß der Sieger in Prag nämlich Tim Nekic. Vor einer erstaunlich großen Kulisse mit über 300 Zuschauern gelang dem Chamer  in einer hochklassigen Partie in Satz eins, nach Break und Re-Break erneut ein Break, das zum 7:5 Satzgewinn führte. In Durchgang zwei setzte sich der unbarmherzige Schlagabtausch fort. Mit Break vor, ließ Heller dann kein Re-Break mehr zu und mit 6:3 Gewinn war die Partie entschieden. Highlight im Schlagrepertoire des Chamers war einmal mehr die knallharte Vorhand. Peter Heller ist damit Knokke Zoute Junior Championship Sieger 2009.

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login