Tennis Club Rot-Weiss Cham

2. Spieltag: TSV Erbendorf 11:3

Zollner 3

Härter als erwartet taten sich die Herren 60 in ihrem Bezirksliga-Heimspiel gegen Aufsteiger TSV Erbendorf. Zwar steht in der Endabrechnung ein klarer 11:3 Sieg für den TC Rotweiß Cham, der damit seine Tabellenführung verteidigt hat, aber es hätte auch anders kommen können, wenn die zwei Dreistunden-Krimi von Willi Gröber und Günther Zollner im Matchtiebrake verloren worden wären.

Souverän gewann Georg Bösl  an Position eins gegen Reinhard Meyer und Mannschaftsführer Max Strasser siegte gegen Manfred Böhm an Position zwei ebenfalls schnell und sicher. Bösl und Strasser waren mit ihren Matches bereits am Ende, da liefen auf den übrigen Plätzen noch immer die Paarungen Willi Gröber an Position drei gegen Herbert Grau und Günter Zollner an vier gegen Willi Tretter.

Gröber zerrte sich schon im ersten Spiel des ersten Satzes bei  den langen Ballwechseln gegen seinen sehr sicher agierenden Gegner Herbert Grau, und war nicht mehr so antrittsschnell wie gewohnt. Nach gut einer Stunde Spielzeit gewann Grau den Satztiebrake mit 12:10. Das erste Spiel des zweiten Satzes wog hin und her und dauerte geschlagene 25 Minuten, ehe Gröber den Punkt machte. Mit viel Geduld und Einsatzwillen konnte Gröber schließlich den zweiten Satz mit 6:4 gewinnen. Im Matchtiebrake siegte Gröber dann relativ locker mit 10:6.

Ganz anders die Begegnung des 71-jährigen Günter Zollner gegen seinen fünf Jahre jüngeren Gegner Willi Tretter. Der schien einen Tick sicherer und schneller als Zollner und gewann den ersten Satz mit 6:4. Auch im zweiten führte der Erbendorfer bereits mit 4:3, ehe Zollner zu großer kämpferischer Form auflief und mit einer Energieleistung mit  6:4 den Satzausgleich schaffte. Der Matchtiebrake war dann nichts für schwache Nerven. Über die Spielstände 8:8 und 9:9 schaukelten sich Zollner und Tretter der Entscheidung entgegen. Hier hatte der Gästespieler dreimal die Gelegenheit, das Match zu gewinnen. Doch Günter Zollner wehrte sich grandios und verwandelte seinen dritten Matchball zum 15:13 Erfolg.

Damit stand der Sieg der Herren 60 bereits nach den Einzeln fest. Da Willi Gröber zum Doppel nicht mehr antrat, raffte sich Günter Zollner noch einmal zu einem Einsatz auf und spielte mit Johann Miethanner das Zweierdoppel. Dieses ging allerdings knapp verloren. Bösl/Strasser machten dagegen im Einserdoppel mit ihren Gegner Böhm/Grau kurzen Prozess und siegten souverän mit 6:0 und 6:1. -ms-

Die Ergebnisse:

Georg Bösl (1, LK 14) - Reinhard Meyer (1, LK 17) 6:0, 6:1

Max Strasser (2, LK 16) - Manfred Böhm (2, LK 20) 6:3, 6:3

Willi Gröber (5, LK 20) - Herbert Grau (3, LK 21) 6:7, 6:4, 10:6

Günter Zollner (8, LK 23) - Willi Tretter (6, LK 23) 4:6, 6:4, 15:13.

Doppel:

Bösl/Strasser - Böhm/Grau 6:0, 6:1

Miethaner/Zollner - Meyer/Tretter 4:6, 4:6

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login