Tennis Club Rot-Weiss Cham

Herren 40

 

Herren 40 schlagen erneut in der Bezirksliga auf

 

Nach dem Landesliga-Abstieg im Jahr 2014 schlugen die Herren 40 um Mannschaftsführer Stefan Kurbel im vergangenen Jahr in der Bezirksliga auf. Mit drei Siegen und drei Niederlagen belegten die Rot-Weißen letztlich den 3. Tabellenplatz. Trotz des großen Kaders war es aber für Kapitän Kurbel bisweilen kein leichtes Unterfangen, sechs Spieler für jeden Spieltag zu nominieren. So wurden insgesamt 13 Spieler in den sechs Partien eingesetzt, kein Match wurde mit der gleichen Aufstellung bestritten und kein Spieler absolvierte alle sechs Partien. Immerhin fünf mal waren zumindest Andreas Brahmer, Ludwig Martin und Werner Rädlinger am Start. Sehr erfreulich war das Comeback von Christian Kierst nach über 25 Jahren Tennis-Abstinenz. Er war bereits in jungen Jahren eines der größten Tennistalente im gesamten Bayerwald und als 18 Jähriger sogar in der dritten Tennisliga aktiv. Dann jedoch verabschiedete sich „Picket“ zunächst für Jahre vom Tennis, um nun über seinen talentierten Sprössling Leandro wieder den Weg zum Tennis zu finden. Und nicht nur auf dem Platz ist Christian sehr engagiert: seit Herbst 2015 bekleidet er das Amt des Sportwarts beim TC Rot-Weiß und hat in diesem Jahr auch den Posten des Kapitäns von Stefan Kurbel übernommen.
 
Die neue Bezirksliga-Saison startet in diesem Jahr erst am 28.05. mit einem Auswärtsspiel gegen Kareth-Lappersdorf. Anschließend stehen Heimspiele gegen Paulsdorf, Hohenschambach, Etzenricht und 1. RTK Regensburg II auf dem Plan. Außenseiter sind die Rot-Weißen in den beiden Auswärtsspielen gegen Tirschenreuth und Sinzing, gingen beide Matches im vergangenen Jahr doch verloren.
 
Neben Kierst und Kurbel zählen in der neuen Saison Andreas Brahmer, Ex-Fussballprofi Ludwig Martin, Peter Reif, Markus Fischer und Golf-Ass Werner Rädlinger zum festen Kern der Mannschaft. Daneben stieß Marco Rieger zu den Rot-Weißen, wird aber hauptsächlich bei den dritten Herren spielen, so dass er den Regularien entsprechend nur zweimal bei den Herren 40 eingesetzt werden darf. Dies gilt auch für Vorstand Markus Weichselmann, der ebenfalls vorwiegend bei den Herren aktiv ist. Abzuwarten bleibt, ob vielleicht Dr. Volker Herold und Rüdiger Altmann für das eine    oder andere Spiel überredet werden können. Beide wären mit Ihrer nach wie vor vorhandenen spielerischen Klasse eine enorme Verstärkung für das Team. Eine große Verstärkung wäre auch Routinier Peter Heller, dem schlagmäßig nach wie vor kaum jemand etwas vormacht. Doch Peter hat angekündigt etwas kürzer treten zu wollen und wird, sofern zeitlich möglich, nur das eine oder andere Spiel bestreiten. Weiter im Team sind noch Peter Bauer und Sport-Ass Georg „Löwe“ Wilde, der trotz seiner mittlerweile 60 Lenze immer noch mit den „Jungspunden“ bei den 40ern mithalten kann.
Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login