Herren II - Bezirksliga

Nach deutlichen Siegen gegen Auerbach, Hahnbach, Roding und Postkeller Weiden II gab es gegen Hohenbogen-Vordermais einen glücklichen 5:4 Heimsieg, der erst in den Doppeln gesichert wurde. Die letzte Auswärtshürde in Kümmersbruck wurde wieder problemlos genommen. So kam es am letzten Spieltag gegen den ebenfalls ungeschlagenen TC Waldmünchen  zum Aufstiegsshowdown. Nach teilweise hochdramatischen Partien setzte sich der TC Rot Weiß schließlich 6:3 durch und feierte nach 2005 erneut den Aufstieg in die Bezirksliga.  


Nun stehen im Jahr 2012 die ersehnten Partien gegen die Spitzenmannschaften des Bezirks an. Die Chamer gelten dabei als absoluter Außenseiter in der in diesem Jahr extrem spielstarken Liga. So muss die „Zweite“ sich unter anderem gegen den ehemaligen Bundesligaclub Postkeller Weiden und den noch vor ein paar Jahren in der zweiten Bundesliga spielenden Grün-Rot Weiden behaupten. Die Chamer können aber ganz unbeschwert aufspielen und im Grunde nur positiv überraschen. 

 

Leider muss das Team um Mannschaftsführer Stephan Bach auch wieder mit einigen Verletzungssorgen kämpfen. Nachdem sich Max Schröpfer im letzten Jahr von seiner Bandscheiben Verletzung erholt hatte, zog er sich nun einen Sprunggelenksbruck zu und fällt die gesamte Sommersaison 2012 aus. Lukas Stimmelmayr konnte sich erst vor kurzem von einer langwierigen Handgelenksverletzung erholen, so dass er praktisch das komplette Wintertraining ausfiel. Trotzdem ist Lukas optimistisch, dass er noch rechtzeitig zur Saison fit wird. 

 

Da es gerade an den vorderen Positionen der anderen Mannschaften nur so von ausländischen Spitzenspielern wimmelt, hofft Kapitän Stephan Bach in jedem Spiel auf eine Verstärkung aus dem Kader der ersten Mannschaft. Das Ziel wäre, dass der „feste“ Stamm der Mannschaft ab Position zwei oder drei zum Einsatz kommt. Zum Kader der „Zweiten“ gehören: Dr. Horst Stimmelmayr, Adrian Paul, Sebastian Schulenberg, Tobias Hartl, Stephan Bach, Lukas Stimmelmayr, Fabian Bräu und Neuzugang Jakub Scur. Jakub wohnt erst seit kurzen in Cham und ist als Arzt am Krankenhaus beschäftigt. Aufgrund seiner überzeugenden Trainingsleistungen sollte er eine große Verstärkung sein.  

 

Bereits am ersten Spieltag wartet mit dem Landesliga-Absteiger TC Kümmersbruck ein ganz schwerer Brocken auf die Chamer. Am zweiten Spieltag kommt es dann zum ersten Heimspiel gegen die Youngsters des TC Schanzl Amberg III.

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login