3. Spieltag: TB Roding 7:2

Durchaus Staat zu machen ist momentan mit der Chamer Herrenmannschaft der Bezirksklasse 1. Nach zwei 9:0 Siegen gegen TC Rot-Weiß Auerbach und TC Hahnbach folgte vergangenes Wochenende ein 7:2 Sieg im Derby gegen TB Roding. Das angestrebte Saisonziel „Aufstieg in die Bezirksliga“ nimmt dadurch mehr und mehr Konturen an. Mit 6:0 Punkten steht das junge Team um Mannschaftsführer Stephan Bach an der Tabellenspitze. TC Hohenbogen-Vordermais und TC Grün-Weiß Waldmünchen mit gleichem Punktestand, sind bei der Vergabe um den Meistertitel aber noch starke Konkurrenten.  


Der papiermäßig hoch erscheinende Sieg gegen das Aufsteigerteam des TB musste allerdings über weite Strecken hart erkämpft werden. Klare Einzelsiege gab es nur an Position eins und sechs. Lukas Böhm stieß hier entgegen der Erwartung auf wenig Widerstand gegen Markus Brahmer, der die Überlegenheit des Tschechen aber schnell erkannte und nur mit „schonender“ Gangart agierte. An Position sechs ließ Fabian Bräu sein gegenüber Florian Wannnger mit nur zwei Spielgewinnen nicht zur Entfaltung kommen. An Position zwei bestimmte Adrian Paul gegen Thomas Aumer in Satz eins eindeutig die Ballwechsel mit zu Null Gewinn und sah nach einer 5:2 Führung im zweiten Durchgang als sicherer Sieger aus. Der um 20 Jahre ältere 42-jährige Rodinger spielte plötzlich volles Risiko, brachte fast jeden Schlag unter und Adrian aus dem Konzept. Befreiungsschlag für Adrian erst im Match-Tiebreak. Den ganz harten Schlagabtausch an Position drei, zwischen den Chamer Thomas Haimerl und Alexander Kropf, entschied der Rodinger in einer sehenswerten Partie in zwei Sätzen für sich. An den Positionen vier und fünf konnten die Chamer Sebastian Schulenberg und Tobias Hartl die beiden Maier Brüder, Adrian und Severin, mit sicherer und geduldigerer Spielweise in Schach halten. Die immer wieder knallharten Schläge der beiden Rodinger returnierten „Basti“ und „Tobi“ oft ausgezeichnet, profitierten dabei auch von einigen leicht verdonnerten Bälle ihrer Gegner. Sieg jeweils in zwei Sätzen. Nach Zwischenstand 5:1 nach den Einzelspielen war die Partie bereits zu Gunsten der Chamer entschieden. Zwei gewonnene Doppel für Cham im „Zweier“ und „Dreier“ sowie der Sieg von TB im attraktiven und spannenden Spitzendoppel, führten zum Gesamt-Spielstand von 7:2 für Rot-Weiss. 

Die Ergebnisse: Lukas CZE (18) – Markus Brahmer 6:1, 6:0; Adrian Paul (19) – Thomas Aumer 6:0, 7:6; Thomas Haime (21) – Alexander Kropf 3:6, 2:6; Sebastian Schulenerg (22) – Adrian Maier 6:4, 6:3; Tobias Hartl (26) – Severin Maier 6:3, 6:2; Fabian Bräu (29) – Florian Wanninger 6:0, 6:2.   Doppel: Böhm/Paul – Brahmer/Maier 6:3, 5:7, 6:10; Schulenberg/Hartl – Kropf/S.Maier 3:6, 6:2, 10:6; Stephan Bach/Bräu – Aumer/Wanninger 6:0, 6:1

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login