6. Spieltag: TC Teublitz 2:7

Erwartungsgemäß kehrte das Damenteam beim Spitzenreiter und Aufsteiger in die Bezirksliga TC Teublitz im letzten Spiel der Runde mit einer Niederlage heim. Rang drei, bei 6:6 Punkten der Schlusstabelle, erfüllt nicht die Erwartungen. Die zwei Punkte bei der 2:7 Niederlage in Teublitz erkämpften sich etwas überraschend Manuela Marr an der Spitzenposition und Pia Maria Heller an Position zwei. Die erst 16-jährige Chamerin erwischte einen Glanztag. Mit sicherer, druckvoller und variabler Spielweise, knackte sie ein ums andere mal das Bollwerk auf der Gegenseite. Die um 11 Jahre ältere Carolin Viehbacher musste sich in zwei Sätzen klar geschlagen geben.

Eine wesentlich härtere Gangart musste dagegen Manuela Marr an den Tag legen. Die Spitzenspielerin der Teublitzer, Lisa Müschenborn, war bis dato in allen fünf Spielen ihrer Mannschaft ungeschlagen und die eigentliche Favoritin. Aber „Manu“, auch mit weißer Weste im „Gepäck“, konnte erneut beweisen, dass ihre bisherigen vier Siege keine Eintagsfliegen waren. Eindrucksvoll was sie alles entschärfte und zurückbrachte. Nach Satzgewinn und Satzverlust wehrte sie im MTB bei Zwischenstand 7:9 zwei Matchbälle ab, machte dann vier Punkte in Folge zum 11:9 Gewinn. „Blütenweiß“ beendete „Manu“ die Saison an der Poleposition. Auch Vroni Selmer an drei, hatte mit Sabrina Niedermeier eine Gegnerin mit noch ohne Niederlage. Vronis Tennis immer wieder wunderbar anzuschauen, reichte einmal mehr aber nicht zum Sieg. Vroni „haute“ sich praktisch wieder selbst aus dem Feld, bescherte der Gegnerin so den sechsten Sieg in Folge.

Anna Heller an vier, Julia Steinhofer an fünf und Anna Stimmelmayr an sechs, mussten jeweils in zwei Sätzen abgeben. Unverkennbar der Aufwärtstrend der 14-jährigen Anne Stimmelmayr. Mit prima Beweglichkeit und Schlagtechnik überzeugte sie erneut trotz Niederlage gegen 14 Jahre Altersunterschied. Nach 2:4 Zwischenstand noch eine ganz enge Geschichte im Zweierdoppel Marr/Steinhofer, der nur hauchdünn im MTB mit 13:15 an die Heimmannschaft ging. Umkämpft auch das „Einser“ P.Heller/Selmer und das „Dreier“ A.Heller/Stimmelmayr, jeweils besseres Ende aber für Teublitz. Niederlage 3:6 für Rot-Weiß Cham.  

 

Die Ergebnisse: (Teublitz zuerst genannt) Lisa Müschenborn – Manuela Marr (1)  2:6, 6:4, 9:11; Carolin Viehbacher – Pia Maria Heller (2) 1:6, 3:6; Sabrina Niedermeier – Vroni Selmer (3) 6:2, 6:2; Michaela Röhrl – Anna Heller (4) 6:2, 6:2; Julia Wutz – Julia Steinhofer (7) 6:1, 6:1; Daniela Purkl – Anne Stimmelmayr (13) 6:2, 6:3. Doppel:   Müschenborn/Niedermeier – P.Heller/Selmer 6:3, 6:3; Viehbacher/Röhrl – Marr/Steinhofer 4:6, 6:1, 15:13; Wutz/Sonja Koller – A. Heller/Stimmelmayr 7:6; 6:3.  

 

Spieler-Bilanz: Manuela Marr (LK9) Einzel-5:0; Doppel-2:3; Pia Maria Heller (LK10) E-3:1, D-2:2; Vroni Selmer (LK12)  E-2:3, D-1:3; Anna Heller (LK13) E-3:3, D-2:4; Augusta Tobioasova (LK14) E-1:0, D-2:0; Christina Gietl (LK14) E-4:1, D-4:1; Julia Steinhofer (LK15) E-3:3, D-5:1; Pia Lobmeyer (LK21) E-0:2, D-0:2; Anne Stimmelmayr (LK22) E-0:2, D-0:2) 

 

Schluss-Tabelle: 1. TC Teublitz 12:0 Punkte, 2. TC Großberg 10:2 P.; 3. TC Rot-Weiß Cham 6:6 P.;  4. DJK Steinberg 6:6 P.; 5. TC Flugplatz Bruck 4:8 P.; 6. TC Grün-Weiß Waldmünchen 2:10 P.; 7. SpVgg Hainsacker 2:10 Punkte

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login