Tennis Club Rot-Weiss Cham

5. Spieltag: TC Großberg 4:5

Wieder wird es nichts, mit dem von der Vereinsführung seit Jahren erwünschten Aufstieg in die Bezirksliga. Nach jetzt zwei Niederlagen (jeweils 4:5) steht vor dem letzten Spieltag am kommenden Sonntag bei TC Teublitz aktuell Rang drei mit 6:4 Punkten, hinter TC Teublitz (10:0 Punkte mit einem Spiel im Rückstand) und hinter TC Großberg (10:2 Punkte) für das Chamer Damenteam zu Buche. DJK Steinberg (4:6 P.), TC Grün-Weiß Waldmünchen (2:8 P.), SpVgg Hainsacker (2:8 P.) und TC Flugplatz Bruck (2:8 P.) nehmen aktuell die Plätze vier bis sieben ein.  

 

Bei den Regensburger Vorstädter-Damen hätte das Ergebnis durchaus auch andersherum lauten können. Nach Einzel-Zwischenstand 3:3, fiel die Entscheidung  in den Doppelmatches nur äußerst knapp zu Gunsten des Heimvereins aus. Im Spitzeneinzel unterlagen Manuela Marr/Vroni Selmer in zwei Sätzen. Christina Gietl/Julia Steinhofer setzten sich in einem ultralangen und extrem spannenden Match im Champions-Tiebreak äußerst knapp durch, glichen zum 4:4 Zwischenstand aus, sind weiterhin im Doppel ungeschlagen. Im endgültigen Finish ob Sieg oder Niederlage kämpften auch Anna Heller und Anne Stimmelmayr im Zweierdoppel unendlich lange. Im Match-Tiebreak war jedoch das Großberger Duo das Glücklichere mit hautengen 10:8 Gewinn.     

 

Die Chamer Einzelpunkte holten Manuela Marr, Anna Heller und Julia Steinhofer. Manuela Marr an der Spitzenposition bleibt weiterhin mit vier Siegspielen ungeschlagen. Anne Stimmelmayr mit „Damen-Debüt“ enttäuschte trotz Niederlage keinen falls. Der erst 14-jährigen Chamerin, ausgestattet mit großer Beweglichkeit und prima Schlagtechnik, standen immerhin 18 Jahre Altersunterschied gegenüber.  

 

Die Ergebnisse: (Großberg zuerst genannt) Simone Reinwald – Marr Manuela (1) 5:7, 1:6; Kerstin Islinger – Vroni Selmer (3) 6:0, 6:3; Katrin Eckstein – Anna Heller (4) 0:6, 6:7; Susanne Klupp – Julia Steinhofer (7) 7:5, 4:6, 5:10; Marlies Brebeck-Seyfert – Anne Stimmelmayr (13) 6:1, 6:2. Doppel: Islinger/Klupp – Marr/Selmer 6:3, 6:3; Reinwald/Marten – Heller/Stimmelmayr 5:7, 7:5,10:8; Eckstein/Brebeck-Seyfert – Gietl/Steinhofer 7:6, 4:6, 7:10.

Reisen und Tickets zu den Sport-Highlights.de
Login